Myo-Fasziale Triggerpunkt- und Schmerztherapie AK1

Aufbaukurs 1
Myofasziale Triggerpunkte sind die häufigste Ursache für Schmerz, Bewegungseinschränkung / Blockade, Kraftverlust, Arthritis, Arthrose. Sie sind für mehr als 80% aller Schmerzen verantwortlich.
"Der Triggerpunkt, wie er heute definiert wird, ist gewiss die häufigste Manifestation des Schmerzes im Bewegungssystem, wenn nicht im Organismus überhaupt." Prof. Karl Lewit
Durch eine gezielte Anamnese, das charakteristische Schmerzmuster, eine gezielte regionale neuro-, muskulo- skelettale Differentialdiagnostik werden Sie in die Lage versetzt, den Auslöser = Trigger zu finden und mit verschiedenen Behandlungstechniken zu therapieren.
Auch das Erkennen der Ursache (Causa) und deren vielschichtig unterhaltende (perpetuierende) Faktoren werden vermittelt.
Danach können Sie mit dem Patienten Bewältigungsstrategien sowie Alltagsanweisungen erarbeiten.
In drei Basiskursen erlernen Sie die wichtigsten Grundlagen der myofaszialen Triggerpunkttherapie nach Travell und Simons, sowie die am häufigsten vorkommenden Triggerpunkte von Kopf bis Fuß = Level I.

- Region: Kopf, HWS, obere BWS, Schultergürtel
- Myofaszialer Komplettbefund
- Neurale und Skeletale Differenzialdiagnostik
- Neurovaskuläre Engpässe
- Vegetative Dystonien (Tinnitus, Schwindel, Seh- und Schluckstörungen etc.)
- Therapie und HA
Fortbildungspunkte: 25

Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Ärzte, Masseure, Heilpraktiker, Sportlehrer

3 Tage, 09.11.2020 - 11.11.2020
Montag, 09.11.2020, 09:00 - 17:30 Uhr, 90 Min. Pause
Dienstag, 10.11.2020, 08:30 - 17:30 Uhr, 105 Min. Pause
Mittwoch, 11.11.2020, 08:30 - 14:00 Uhr, 60 Min. Pause,
3 Termin(e)
Walter Lieb, Triggerpunkt-Seniorinstruktor der Internationalen Triggerpunkt-Akademie, Physio- und Manualtherapeut, Heilpraktiker, CMD-Instruktor
Ga3553
Bildungszentrum Betzingen, Haus B BZB, Im Wasen 12, 72770 Reutlingen, Betzingen
319,00

Belegung: 
 (Plätze frei)