Handmotorik

Allerhand - von der Mund- und Handmotorik zur Graphomotorik
Welche Zusammenhänge bestehen zwischen der Mund- und Handmotorik und welche Fördermöglichkeiten helfen dabei, eine verbesserte Graphomotorik zu erreichen? Welche Möglichkeiten gibt es um klientenzentriert und zielgerichtet Kindern fein- und graphomotorische Alltagskompetenzen zu vermitteln.
Inhalte:
- Neuroanatomische und neurophysiologische Grundlagen der Entwicklung von Hand und Mund
- Top-down versus bottom-up: Vergleiche und Anwendung verschiedener Therapieansätze
- Vergleich von Tests und Screenings (M-ABC/ BOT 2/ ErgoPen etc.)
- Praktische Behandlungsansätze zur Unterstützung von Mund- Hand- und Graphomotorik (SI-Therapie/ Castillo-Morales Ansatz/ G-Fipps Programm/ CO-OP Ansatz/ Mundmotorische Förderung...)
- Wechselnde Händigkeit und ihre Folgen

Fortbildungspunkte: 22

Zielgruppe: Ergotherapeuten, Pädagogen, Erzieher, Logopäden

3 Tage, 23.04.2021 - 25.04.2021
Freitag, 23.04.2021, 13:00 - 18:30 Uhr, 15 Min. Pause
Samstag, 24.04.2021, 09:00 - 18:00 Uhr, 90 Min. Pause
Sonntag, 25.04.2021, 09:00 - 13:15 Uhr, 30 Min. Pause,
3 Termin(e)
Sabine Beierlein, Ergotherapeutin SI DVE, Systemische Beraterin, Castillo Morales Therapeutin
Ga1300
Bildungszentrum Betzingen, Haus B BZB, Im Wasen 12, 72770 Reutlingen, Betzingen
289,00

Belegung: 
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden