N.A.P. in der Faszientherapie


Faszien gehören zu einer der wichtigsten Strukturen für die Körperwahrnehmung. Ihre Beweglichkeit ermöglicht sowohl Stabilität als auch Mobilität. An den richtigen Stellen mit der optimalen Spannung steigern Faszien die Effizienz von Bewegungen.
Kommt es zu neurologischen und orthopädischen Erkrankungen bzw. Verletzungen, führt dies zu Veränderungen des Fasziengewebes. Daraus folgen nicht nur Bewegungseinschränkungen, sondern Schmerzen. Auch die Ausdauer und Schnellkraft werden hierdurch deutlich schlechter. Sich im Alltag zu bewegen ist mühsam und sportliche Betätigung stark eingeschränkt.
Faszien als Ursache von Einschränkungen bei Alltagsaktivitäten erkennen zu können, erfordert Kenntnisse der Biomechanik und funktioneller Anatomie. Störungen innerhalb des Faszienbewegungssystems analysieren und während Alltagsaktivitäten therapieren zu können, verhilft in vielen Fällen zu schnellem und langfristigem Therapieerfolg.
Die Faszientherapie und das Faszientraining nach N.A.P. kombinieren Ergebnisse aktueller physiotherapeutischer und sportwissenschaftlicher Forschung mit Erfahrungen aus der Behandlung neurologischer und orthopädischer Patienten.
Inhalte:
- Funktionelle Anatomie und Biomechanik der Faszien
- Beobachtung und Analyse von Haltung und Bewegung
- Faszienfunktionstests
- Therapiestrategien: „hands-on“ und „hands-off“
- Faszientraining und Eigenübungsprogramm nach N.A.P.
- Biomechanische Voraussetzungen für die Faszienarbeit zu verstehen

Fortbildungspunkte: 24

Zielgruppe: Ergotherapeuten, Physiotherapeuten

2 Tage, 17.09.2021, 18.09.2021
Freitag, 10:00 - 18:00 Uhr, 75 Min. Pause
Samstag, 09:00 - 17:00 Uhr, 75 Min. Pause,
2 Termin(e)
Lehrteam der N.A.P Akademie
Ga2462
Bildungszentrum Betzingen, Haus B BZB, Im Wasen 12, 72770 Reutlingen, Betzingen
259,00

Belegung: 
 (Plätze frei)