Schulfähigkeit


Wesentliche Grundlagen für den Schulerfolg werden bereits im Vorschulalter gelegt und sie haben entscheidenden Einfluss auf die Bildungserfolge eines Kindes. Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen einen Zusammenhang zwischen Lernstörungen in der Grundschule und den nicht genügend ausgeprägten Vorläuferfertigkeiten.
Lesekompetenz, Textverständnis und die Entwicklung der Schrift sind ebenso wie mathematisches und logisches Denken das Fundament für erfolgreiches Lernen.
Um allgemeinen Lernstörungen vorzubeugen, wird die präventive und begleitende Förderung bereits im Vorschulalter dringend empfohlen.
Kinder, die in ihrer Entwicklung gefährdet sind, erfahren Hilfe und Unterstützung in Ergotherapie und Logopädie um einen gelingenden Schulstart zu ermöglichen. Eltern brauchen kompetente Beratung und begleitende Unterstützung.
In diesem Seminar geht es um Grundlagenwissen über die Vorläuferfertigkeiten für Lesen, Schrift und Mathematik.
Inhalte:
Die Vorläuferfertigkeiten für den Schriftspracherwerb
- Theoretische Grundlagen für den Leselernprozess:
Sinnesleistungen in den Bereichen Optik und Akustik
- Die Entwicklung der Schrift: Feinmotorische und graphomotorische Voraussetzungen
- Das Zusammenspiel der Sinneswahrnehmungen beim Schriftspracherwerb
Die Vorläuferfertigkeiten für Mathematisches Denken und Handeln
- Voraussetzungen für mathematisches Denken und Handeln
- Die Entwicklung des logischen Denkens und der Aufbau mathematischer Fähigkeiten
- Die Bedeutung der pränumerischen Fertigkeiten für mathematisches Verständnis
- Numerische Fertigkeiten und Zahlenwissen im Vorschulalter
- Die Bedeutung der Sinneswahrnehmungen und des räumlichen Denkens
Kognitive Voraussetzungen für Lernprozesse
- Aufmerksamkeit und Konzentration
- Gedächtnisleistungen: Arbeitsgedächtnis und Merkfähigkeit
Materialien für die Praxis
- Zielorientierter und effektiver Einsatz
- Zahlreiche Materialbeispiele stellen die Verbindung zwischen theoretischen wissenschaftlichen Erkenntnissen und praktischen Fördermaßnahmen her
- Ergänzend zum Script werden Praxismaterialien zur Verfügung gestellt
Die Seminarteilnehmer sollen den Prozess der Schriftsprachentwicklung und den Aufbau mathematischer Kompetenzen nachvollziehen und daraus passgenaue Therapieansätze ableiten können.
Die Seminarinhalte orientieren sich an neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Fortbildungspunkte: 15

Bitte mitbringen: Buntstifte
Zielgruppe: Ergotherapeuten

2 Tage, 18.11.2022, 19.11.2022
Freitag, 10:00 - 17:00 Uhr, 75 Min. Pause
Samstag, 09:00 - 16:00 Uhr, 90 Min. Pause,
2 Termin(e)
Annette König, Lehrkraft einer Grundschulförderklasse, Diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin, Integrative Lerntherapeutin, Diplomierte Lerndidaktikerin, Trainerin bei Aufmerksamkeitsstörungen - Zertifizierung durch Prof. Lauth
Ga1855
Bildungszentrum Betzingen, Haus B BZB, Im Wasen 12, 72770 Reutlingen, Betzingen
239,00

Belegung: 
 (Plätze frei)
anmelden