Das komplexe Beschwerdebild der Schulter

aus der Sicht des Therapeuten
Das Schultergelenk mit seiner komplizierten Biomechanik, aber auch mit seiner Pathologie und Traumatologie stellt ein häufiges Problem in der therapeutischen Praxis dar.
Durch verbesserte diagnostische und operative Verfahren steigt die Anforderung an den Therapeuten ständig.
Der Kurs soll helfen diesen Anforderungen gerecht zu werden.
Nach intensiver Anatomie und Biomechanik des Schultergelenkes und des Schultergürtel, sowie der an der Funktionseinheit benachbarten Gelenke. Stehen den Teilnehmern zwei Filme zur Verfügung, wo die Operationstechnik bei Schulter-TEP und eine arthroskopische Schulteroperation dargestellt wird.
Therapeutische Techniken zur Weichteil- und Gelenkmobilisation sowie Kräftigungs- und Koordinationsschulung  in der Frühphase bis zur intensiven Belastungsphase werden gelehrt.
Inhalte:
- Gezielter Befund und Therapie nach OP´s, bei akuten und chronischen Schmerzen sowie der daraus resultierenden Bewegungseinschränkung
- Behandlung der periartikulären Strukturen, Gelenk- und Nervenmobilisation.
- Kräftigungs- und Koordinationsübungen.
- Patientenselbstbehandlung
- Anatomie und Biomechanik der Schulter
- Pathologie z.B. Impingement – Syndrom, Rotatorenmanschettenruptur etc.
- Filme über OP-Techniken
Zielgruppe: Ergotherapeuten, Physiotherapeuten

2 Tage, 29.09.2022, 30.09.2022
Donnerstag, 09:00 - 18:00 Uhr, 90 Min. Pause
Freitag, 09:00 - 18:00 Uhr, 90 Min. Pause,
2 Termin(e)
Udo Blinzig, Physiotherapeut, Manualtherapeut, Terrierinstruktor
Ga2590
Bildungszentrum Betzingen, Haus B BZB, Im Wasen 12, 72770 Reutlingen, Betzingen
Teilnehmergebühr Festbetrag:
249,00

Belegung: 
 (Plätze frei)
anmelden