Anwendung und Nutzen der ICF-CY

Eine gemeinsame Sprache sprechen
„Ach nö, die ICF-CY ist so kompliziert, das ist was für die Forscher, damit kann ich in meiner Arbeit nichts anfangen – und dann diese vielen Codes“. Solche Äußerungen sind häufig von ErgotherapeutInnen zu hören. Schade, denn die ICF-CY (internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit für Kinder und Jugendliche) ist ein ausgezeichnetes Instrument zur Beschreibung von Entwicklungsdissoziationen und stellt ein gut handhabbares System mit gemeinsamer Sprache für Pädagogen, Eltern und Ärzte dar. Sowohl in der ambulanten Praxis als auch in der Inklusionsarbeit ist die ICF-CY ein unverzichtbares Instrument der partnerschaftlichen Zusammenarbeit. Die ICF-CY bedeutet ein hohes Maß an Verbesserung der Kommunikation zwischen Ärzten, Therapeuten, Pädagogen und Eltern.
“Ja, diesen Bericht verstehe ich und ja, das ist eine treffende Beschreibung der Probleme meines Kindes”, das sind die Worte der Mutter eines Kindes, das zur ergotherapeutischen Behandlung in eine Praxis kommt.
Die Sprache der ICF-CY ist einfach und eindeutig. Hier zwei Beispiele:
d 440.33 feinmotorischer Handgebrauch: Sebastians Stifthaltung ist im Alltag zu Hause und im Kindergarten noch wenig sicher. Zusätzlich fallen Schwierigkeiten im Umgang mit Messer und Gabel beim Essen auf.
d9200.33 Spiel: Ben fällt es schwer im Kindergarten Spielaktivitäten zu finden und ins Spiel zu kommen. Der Geräuschpegel durch die anderen Kinder stellt für ihn hierbei eine deutliche Barriere (e.Lärm) dar.
Die Teilnehmer lernen die Grundlagen der ICF-CY und eine einfache Handhabung für den praktischen Gebrauch im Berufsalltag. Anhand von vielfältigen Praxisbeispielen wird die Anwendung in Befund, Behandlungsplanung und Berichtwesen vermittelt.
Falls möglich bitte ein Notebook oder Tablet mitbringen, eigene Fallbeispiele können eingebracht werden.
Inhalte:
- Grundlagen der ICF-CY
- Die praktische Anwendung der ICF-CY anhand unterschiedlicher Fallbeispiele
Zielgruppe: Ergotherapeuten

1 Tag, 09.03.2018,
Freitag, 09:00 - 16:30 Uhr, 90 Min. Pause
1 Termin(e)
Mirjam Giebels, Ergotherapeutin, SI-Therapeutin/DVE
Kerstin Lang, Ergotherapeutin, SI-Therapeutin/DVE
Ga1700
Bildungszentrum Betzingen, Haus B BZB, Im Wasen 12, 72770 Reutlingen
169,00
Belegung: