Befund- und Therapieberichte

erfolgreich und professionell
Das Ziel dieses Seminars ist die professionelle Erstellung eines evaluierten Befund- oder Verlaufsberichtes an den verordneten Arzt. Eine klare Strukturierung und Terminologie bieten hier die ICF und die Ansätze aus dem kanadischen Modell. Sie erstellen  präzise und kompetente, an Ihre Institution angepasste Berichte. So  sichern Sie eine gute Kommunikation mit dem Arzt und unterstützen Professionalität unseren Berufes.  Für die Erstellung der Berichte benötigen Sie keinerlei spezielle Software. PC-Grundkenntnisse (Word) sind ausreichend.
Das Seminar beinhaltet folgende Schwerpunkte:
Eigene / institutionelle Anforderungen:
Jeder Teilnehmer arbeitet mit seiner aktuellen Berichtsstruktur. Es wird um eine zeitige Einsendung der anonymisierten Berichte gebeten (2 - 3 Wochen vor Seminarbeginn). Die Berichte werden von der Dozentin bezüglich der ICF, CMOP, SMART-Ziele evaluiert.
ICF:
Laut Leistungsbeschreibung der Ergotherapie sollten die Ziele mit der Hilfe der ICF ausformuliert werden. Die ICF bietet eine allgemeingültige Sprache, die interdisziplinär verständlich bleibt. Die International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF) ist eine von der WHO 2001 eingeführte Klassifikation zur Beschreibung des funktionalen Gesundheitszustandes, der Behinderung, der sozialen Beeinträchtigung sowie der relevanten Umweltfaktoren von Menschen. Mit der ICF kann das Gesundheitsproblem in mehreren Ebenen erfasst werden. Die Grundlage für die ICF bildet das  bio-psycho-soziale Modell des Menschen.
Das Kanadische Modell:
In der DVE-Definition  der Ergotherapie wird deutlich, dass das Kanadisch Modell zum Einsatz kommt. Das Modell ist betätigungsorientiert und klientenzentriert. Dieser Denkansatz entspricht der modernen Ergotherapie.
Formulierung von Zielen nach SMART-Kriterien:
Der Erfolg einer ergotherapeutischen Behandlung hängt von erarbeiteten Zielen ab und davon, ob das Erreichen dieser Ziele entsprechend evaluiert werden kann
(vgl. Bovend’Eerdt, Botell & Wade, 2009).

Diese Fortbildung und das Seminar "Das Kanadische Modell CMOP" Ga0008 sind einzeln buchbar, bauen aber aufeinander auf. Bei Buchung beider Seminare hat der Anwender die Möglichkeit, theoretisches und praktisches Wissen, in der Arbeit mit dem kanadischen Modell zu festigen und im zweiten Seminar die gelernten Inhalte in Form der Berichte an den Arzt zu transportieren.
Fortbildungspunkte: 8

Zielgruppe: Ergotherapeuten, Physiotherapeuten

1 Tag, 22.09.2018
Samstag, 10:00 - 17:00 Uhr, 60 Min. Pause,
1 Termin(e)
Aldona Brenner-Ehrlich, Ergotherapeutin BscOT, Master of Arts
Ga0105
Bildungszentrum Betzingen, Haus B BZB, Im Wasen 12, 72770 Reutlingen
129,00
Belegung: 
 (Plätze frei)

Weitere Veranstaltungen von Aldona Brenner-Ehrlich

und das Interview COPM in der praktischen Umsetzung
Ga0111
Fr 21.09.18
10:00 - 17:00 Uhr
Reutlingen
und das Interview COPM in der praktischen Umsetzung
Ga0008
Fr 11.10.19
10:00 - 17:00 Uhr
Reutlingen
erfolgreich und professionell
Ga0009
Sa 12.10.19
10:00 - 17:00 Uhr
Reutlingen
 

Panoramarundgang

Sehen Sie sich doch einfach unsere Räume von zu Hause aus an!

ReGA - Reutlinger Gesundheits Akademie

der Volkshochschule Reutlingen GmbH

Im Wasen 12
72770 Reutlingen

Tel.: 07121 336-250
Fax: 07121 336-255
kontakt@gesundheitsakademie-rt.de
Reutlinger Gesundheits Akademie
Lage & Routenplaner