Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg

Thementag: Umgang mit Wut, Ärger, Schuld und Scham
Der Umgang der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) mit Gefühlen wie Wut, Schuld oder Scham ist bahnbrechend. Die GFK ersetzt die Fragen "Wer ist schuld?", "Wer hat angefangen?" durch die Frage "Was brauchen die Beteiligten?" Die Methode der GFK lädt dazu ein, Verantwortung für die eigenen Gefühle und Bedürfnisse zu übernehmen, Wut und Ärger vollständig auszudrücken und die andere Person von jeglicher Verantwortung für unsere Wut zu entbinden. Was Ihre Wut Ihnen sagen will und was hinter den Handlungen und Aussagen wütender Beteiligter steht, darum geht es in diesem Seminar.
Anhand von praktischen Beispielen der Teilnehmer aus dem privaten oder beruflichen Umfeld werden mit Hilfe der Methode der GFK die persönlichen Denk- und Handlungsstrategien der Teilnehmer in Konfliktsituationen erarbeitet, reflektiert und alternative Strategien zur Bewältigung aufgezeigt. Dadurch wird ein Weg frei für Konfliktlösungen, die ohne Verlierer auskommen und zum Gelingen tragfähiger und erfüllender Beziehungen beitragen.
Inhalte:
- Was bringt Sie auf die Palme?
- Scham, Schuld und Wut
- Denkmuster, die Probleme hervorrufen
- Auslöser und Ursachen von Wut und Ärger
- Vorwürfe und Schuldzuweisungen übersetzen
- Gefühle und Bedürfnisse ausdrücken ohne zu beschuldigen, zu bewerten oder zu kritisieren
- Bitten ohne zu drohen, zu manipulieren oder zu erpressen

Fortbildungspunkte: 8

Zielgruppe: Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Mitarbeiter, die in der Pflege, Betreuung und Therapie tätig sind

1 Tag, 23.02.2018,
Freitag, 09:15 - 16:45 Uhr, 90 Min. Pause
1 Termin(e)
Gabriele Schmakeit, Krankenschwester, Autorisierte Trainerin für IVA®, Personalentwicklung, Mediatorin (univ.), Trainings in deeskalierender und gewaltfreier Kommunikation
Ga6502
Bildungszentrum Betzingen, Haus B BZB, Im Wasen 12, 72770 Reutlingen
139,00
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Gabriele Schmakeit

Reutlingen
Ga6513 24.10.18
Mi
Reutlingen
Ga6514 25.10.18
Do